Beteiligung in der Smarten Region Linz



Sie sind gefragt!

Als ausgewähltes Modellprojekt haben wir über einen Projektzeitraum von fünf Jahren die Möglichkeit, die Zukunft unserer Region mithilfe der Digitalisierung nachhaltig und lebenswert zu gestalten.

Bis zum Jahresende befinden wir uns in der einjährigen Strategiephase des Förderprogramms. Dies bietet uns die Möglichkeit, die in der Bewerbungsphase konzipierten Handlungsfelder gemeinschaftlich mit Leben zu füllen, auf Bedürfnisse, Wünsche und Anregungen der Öffentlichkeit einzugehen – und auch neue Ideen einzubringen.

 

Reallabore Smarte Region Linz

Im Rahmen der Workshops „Smarte Bürgerservices“, „Smartes Gesundheitswesen“, „Mobilität & Fähre“, „Stadtentwicklung & Einzelhandel“ und „Klimawandel & Klimaanpassung“, erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre Wünsche, Ideen und Vorstellungen zu den fünf Themenbereichen einzubringen. Grundlage bilden die Erkenntnisse aus dem ersten Beteiligungsformat, der „ZukunftsWerkStadt“ sowie der Online-Befragungen, welche in Arbeitsgruppen weiterentwickelt und konkretisiert werden sollen.


„Stadtentwicklung & Einzelhandel“

26.09.2022, 18.30 Uhr, Stadthalle Linz


„Klimawandel & Klimaanpassung“

27.09.2022, 18.30 Uhr, Stadthalle Linz


Was bisher geschah

Transparenz ist uns wichtig. Daher bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit, sich regelmäßig über die bisherigen Maßnahmen und Veranstaltungen im Projekt  zu informieren.

Drittes Reallabor „Mobilität & Fähre“

Am 13.09.2022 fand in der Stadthalle Linz das dritte Reallabor „Mobilität & Fähre“ statt.

Auch an diesem Abend blieben die Linzer BürgerInnen nicht untätig und erarbeiteten gemeinsam in Kleingruppen mögliche Maßnahmen, um zum einen die Mobilität in der Region Linz zu verbessern und zum anderen die Fähre nachhaltiger und effizienter zu gestalten.




Smart City und Glasfaser- zwei, die zusammengehören

Am 02.09.2022 fand in der Stadthalle in Linz eine Informationsveranstaltung über die Bedeutung des Glasfaserausbaus in der Region Linz statt.

Der Digitalisierungsbeauftragte der Verbandsgemeinde, Torsten Krümmel, machte in seinem Vortrag die Unterschiede zwischen den heute verwendeten Kupferkabeln, dem Mobilfunk und der modernen Glasfasertechnologie deutlich.

Für das Smart City- Projekt bedeutet eine leistungsfähigere Leitung natürlich, dass geplante Maßnahmen wie Bürgerbeteiligungsplattformen erheblich effizienter umgesetzt und Digitalisierungsprozesse deutlich beschleunigt werden könnten. 


Sommerfest der Vereine in Vettelschoß

Am 28.08.2022 waren wir mit unserem Smart City- Stand zu Besuch beim Sommerfest der Vereine in Vettelschoß.

Viele verbinden das Projekt in erster Linie mit der Stadt Linz. Da sich die Strategien und Maßnahmen aber auf die gesamte Region Linz beziehen, möchten wir durch die Teilnahme an Veranstaltungen auch außerhalb der Stadt präsent sein, offene Fragen klären und somit den Einbezug aller Ortsgemeinden weiter stärken.

Wir haben an diesem Tag viele interessante Gespräche führen und neue Anregungen für das Projekt mitnehmen können. Wir bedanken uns bei den Veranstaltern und der Ortsgemeinde Vettelschoß für die Teilnahmemöglichkeit sowie für die gute Organisation vor Ort.

 




Zweites Reallabor „Smartes Gesundheitswesen“

Am 24.08.2022 fand in der Stadthalle Linz das zweite Reallabor „Smartes Gesundheitswesen“ statt.

Die Teilnehmenden waren sehr produktiv und wir konnten durch die konstruktiven Diskussionen viele interessante Ideen für ein bedürfnisorientiertes Gesundheitswesen zusammentragen.

 

 








Erstes Reallabor „Smarte Bürgerservices“

Am 13.07.2022 fand der erste Workshop mit dem Handlungsfeld „Smarte Bürgerservices“ statt.

Wir haben uns sehr über die große Resonanz und rege Teilnahme gefreut. Dadurch konnten wir bereits zahlreiche interessante Erkenntnisse gewinnen, welche in die weitere Ausarbeitung des Handlungsfeldes mit einfließen werden.

 

 










Online-Befragung zu den fünf Handlungsfeldern

Die Befragung von BürgerInnen sind im Smart City- Projekt unerlässlich, da die Auswertungsergebnisse wichtige Erkenntnisse zu den Bedürfnissen, Wünschen und Ideen der BürgerInnen liefern.

Daher wurden im Rahmen des Projektes zwischen dem 12.05. und dem 10.07.2022 Onlinebefragungen zu den fünf Handlungsfeldern durchgeführt.

Es wurden zunächst wurden allgemeine Daten abgefragt, anschließend folgten einige themenspezifische Fragen zu den jeweiligen Handlungsfeldern.

Leider ist ein Teil der Fragebögen durch die Deaktivierung eines Nutzerkontos eines Dienstleisters verloren gegangen, weswegen die Befragung zu den Handlungsfeldern „Smartes Gesundheitswesen“ und „Smarte Bürgerservices“ ein zweites Mal durchgeführt wurde. Dieser Vorfall lehrt uns, im weiteren Projektverlauf noch mehr Wert auf die Datensicherung zu legen. Digitalisierung und Cloudifizierung bergen eben auch Fallstricke, die uns künftig nicht mehr aus dem Tritt bringen werden.

Ihre vielzählige Beteiligung hat uns sehr beeindruckt und wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihr Engagement, die Region Linz aktiv mitzugestalten!


Forever young? Seniorentag 2022

Am 09.07.2022 haben wir mit unserem Stand der Smarten Region Linz an dem Seniorentag der Verbandsgemeinde Linz teilgenommen.

Für unser Projekt ist es überaus wichtig, Menschen jeden Alters in Entwicklungsprozesse einzubeziehen und zur aktiven Teilnahme zu bewegen. Um einen regelmäßigen Dialog zwischen AkteurInnen und BürgerInnen zu stärken, haben wir den Seniorentag auf dem Markplatz von Linz als Chance gesehen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und offene Fragen zu klären.

Wir freuen uns, dass wir Teil dieser Veranstaltung sein durften und bedanken uns bei den ehrenamtlichen VeranstalterInnen für die tolle Organisation.






Regionalkonferenz in Wolfsburg

Am 06.07.2022 hat das Smart City-Team an der Regionalkonferenz mit dem Titel „die Smart-City-Strategie wird Wirklichkeit: Maßnahmen zielgerichtet gestalten“ in Wolfsburg teilgenommen.

Diese Veranstaltungen dienen dem Austausch und der Vernetzung mit anderen Städten, die ebenfalls eine Smart City- Strategie entwickeln oder bereits entwickelt haben.

Für uns ist es sehr wichtig, ein Netzwerk zu schaffen, in dem man regelmäßig über seine gemachten Erfahrungen sprechen und gleichzeitig von denen anderer Städte lernen kann. In den Gesprächen kristallisiert sich meist sehr schnell heraus, vor welchen Herausforderungen und Problematiken man steht und wo die Schnittstellen liegen. Dies eröffnet die Möglichkeit, sich diesen gemeinsam zu stellen und einander bei der Entwicklung von Lösungsansätzen zu unterstützen.


Die erste „ZukunftsWerkStadt“ war ein voller Erfolg!

Am 29.06.2022 fand mit der „ZukunftsWerkStadt“ das erste Beteiligungsformat des Modellprojekts „Smarte Region Linz“ statt. Nach einer kurzen Begrüßung wurden in 5 Arbeitsgruppen zu den Themen „Bürgerservices“, „Mobilität & Fähre“, „Gesundheitswesen“, „Stadtentwicklung & Einzelhandel“ sowie „Klimawandel & Klimaanpassung“ die ersten Erkenntnisse aus der Analysephase und der Onlinebefragung von den ProjektpartnerInnen vorgestellt.

Auf dieser Basis wurde mit den TeilnehmerInnen der jeweiligen Gruppen diskutiert und eine Priorisierung vorgenommen, welche Ideen für die Region Linz besonders interessant sind und welche Aspekte noch fehlen und zu ergänzen sind. In spannenden Diskussionen wurden viele kreative und konstruktive Vorschläge erarbeitet, so beispielsweise der Aufbau eines E-Carsharing-Angebotes, die Schaffung von zentralen digitalen Angeboten für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen oder die Ermöglichung einer Online-Terminvergabe für DienstleisterInnen. Nach zwei produktiven Gruppenphasen waren die Pinnwände und Poster mit großartigen Ideen und Wünschen gefüllt. Die Entscheidung, welche Projekte umgesetzt werden, erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im Entwicklungsprozess.

Die wertvollen Erkenntnisse aus der „ZukunftsWerkStadt” werden durch das Projektteam ausgewertet, aufbereitet und im Rahmen von themenbezogenen weiteren Veranstaltungen, den sogenannten „Reallaboren“, weiterentwickelt und konkretisiert.












Auftaktveranstaltung „Smarte Region Linz“

Am 12.05.2022 fand die erfolgreiche Auftaktveranstaltung „Smarte Region Linz“ in der Stadthalle Linz am Rhein statt. 

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurde den rund 150 interessierten Gästen das Modellprojekt „Smarte Region Linz“ mit seinen Maßnahmenschwerpunkten und Mitgestaltungsmöglichkeiten vorgestellt. Anschließend bestand die Möglichkeit, Fragen zu stellen und vor Ort mit den ExpertInnen ins Gespräch zu kommen.