Beteiligung in der Smarten Region Linz



Sie sind gefragt!

Als ausgewähltes Modellprojekt haben wir über einen Projektzeitraum von fünf Jahren die Möglichkeit, die Zukunft unserer Region mithilfe der Digitalisierung nachhaltig und lebenswert zu gestalten.

Bis zum 30.06.2023 befinden wir uns in der Strategiephase des Förderprogramms. Dies bietet uns die Möglichkeit, die in der Bewerbungsphase konzipierten Handlungsfelder gemeinschaftlich mit Leben zu füllen, auf Bedürfnisse, Wünsche und Anregungen der Öffentlichkeit einzugehen und neue Ideen einzubringen. Am 01.01.2023 startete parallel dazu die Umsetzungsphase.

 

Offener Austausch

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, persönlich mit uns in den Austausch zu kommen, bieten wir jeden Dienstag von 14-17 Uhr ein offenes Gespräch an. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin mit uns vereinbaren (auch digital möglich). 

Das Projektbüro finden Sie im 1.OG des historischen Rathauses, Marktplatz 14, 53545 Linz am Rhein.

Telefon: 0151-72420599

Mail: smartcity@linz.de

 


Was bisher geschah

Transparenz ist uns wichtig. Daher bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit, sich regelmäßig über die bisherigen Maßnahmen und Veranstaltungen im Projekt  zu informieren.


 

 

Projekttag „Zukunftsvisionen für eine Smarte Region Linz“ an der Robert-Koch-Schule

Am 16.01.2023 fand an der Robert-Koch-Schule Linz ein Projekttag zum Thema „Zukunftsvisionen für eine Smarte Region Linz“ statt.

Zunächst wurde den SchülerInnen sowie dem Kollegium ein Einblick in das Projekt gegeben. Im Anschluss wurden Ablauf und Ziel des Workshops erläutert.

Etwa 270 SchülerInnen der Klassen 9-12 hatten an diesem Tag die Möglichkeit, in Kleingruppen über ihre Zukunftsvisionen zu sprechen, diese mittels Plakate zu visualisieren und ihren MitschülerInnen ihre Ideen zu präsentieren.

In der Robert-Koch-Schule haben wir bereits den dritten Projekttag dieser Art durchgeführt und wieder einmal waren wir beeindruckt von so viel Kreativität und neuen Ideen.

Diese großartigen Visionen, die die jungen Menschen der weiterführenden Schulen in Linz von ihrer Region haben, werden wir in unserer Strategie berücksichtigen.

Wir haben uns sehr gefreut, mit unserem Projekt bei der Robert-Koch-Schule auf offene Ohren zu stoßen und diese große Unterstützung zu erfahren.


Austausch der Smart Cities Südwest-Cluster in Bitburg

Am 12.01.2023 waren wir zu Gast beim Smart City- Team Eifelkreis verbindet in Bitburg.

Als selbsternanntes Südwest-Cluster möchten wir mit diesen Austauschterminen Synergien schaffen, einander bei der Umsetzung von Ideen unterstützen und Probleme gemeinsam angehen.

An diesem Tag haben uns die KollegInnen aus Bitburg zunächst einen Einblick in ihren aktuellen Projektstand gegeben. Im Anschluss wurden kleinere Arbeitsgruppen gebildet, um gezielt über Themen wie beispielsweise Datenplattformen oder Partizipationsmaßnahmen zu sprechen. Anschließend kamen wir wieder in großer Runde zusammen und haben einander die Arbeitsergebnisse vorgestellt.

Abgerundet wurde der Tag von einer Führung durch die Bitburger Erlebniswelt. Wir bedanken uns für die tolle Organisation. Für uns war der direkte Austausch mit allen wieder einmal sehr gewinnbringend!


 

 

Weihnachtszauber auf dem Marktplatz

Vom 16.-18.12.2022 waren wir mit unserem Smart City- Stand zu Besuch bei dem Linzer Weihnachtszauber.  

Auf dem Weihnachtsmarkt konnten wir die BesucherInnen zum einen über das Projekt informieren, zum anderen wollten wir von den Menschen erfahren, für welche Themen sie sich besonders interessieren. Dazu hatten sie die Möglichkeit, auf kreative Weise abzustimmen.

Im Vorfeld haben wir die vier Themen Plattform Bürgerservices, Stadtbegrünung, smarte Fähre und digitaler Zwilling der Innenstadt ausgewählt, da bereits einige Starter-/ und Teilmaßnahmen zu diesen Schwerpunkten in den Gremien beschlossen wurden (siehe Beitrag vom 17.11. u. 13.12.).

Uns ist sehr wichtig, in unterschiedlichsten Kontexten auf das Projekt aufmerksam zu machen und es freut uns, wenn wir auf bekannte, aber auch neue Gesichter treffen und in einen konstruktiven Dialog kommen.

Ein großer Dank geht an die ehrenamtlichen OrganisatorInnen der Linzer Werbegemeinschaft e.V., die uns bei unserem Vorhaben so tatkräftig unterstützt haben.


Ratssitzungen der Verbandsgemeinde und der Stadt Linz am Rhein

In den Sitzungen am 17.11. und 13.12.2022 wurden die ersten Teil- und Startermaßnahmen des Smart City- Projektes beschlossen.

An den Abenden tagten jeweils die Hauptausschüsse sowie die Ausschüsse für Digitales des Verbandsgemeinderates und des Stadtrates Linz am Rhein.

Ebenfalls am 17.11. tagten der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz des Verbandsgemeinderates und des Stadtrates Linz am Rhein gemeinsam mit dem Ausschuss für Digitales des Stadtrates Linz am Rhein.

In der ersten Sitzung am 17.11. wurde durch die Projektleitung zunächst ein ausführlicher Bericht über den aktuellen Stand des Projektes gegeben. Im Anschluss haben die Projektpartner der Firma Exxeta und des Ifas (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement) einen Einblick in den Entwicklungsstand gegeben und die ersten Starter- und Teilmaßnahmen der Handlungsfelder Mobilität und Stadtentwicklung vorgestellt.

Am 13.12. haben die Projektpartnerinnen der Universität Koblenz die Fortschritte in den Handlungsfeldern Partizipation und Bürgerservices sowie die zugehörigen Starter- und Teilmaßnahmen vorgestellt.

Die ausführlichen Beschlussvorlagen mit zugehörigen Unterlagen sowie die Niederschrift der Sitzungen finden Sie im Kalender des Bürger- und Ratsinformationssystems der Verbandsgemeinde Linz.








Projekttag „Zukunftsvisionen für eine Smarte Region Linz“ an der BBS Alice Salomon

Am 09.11.2022 fand an der berufsbildenden Schule Alice Salamon Linz ein Projekttag zum Thema „Zukunftsvisionen für eine Smarte Region Linz“ statt. Maßgeblich unterstützt wurden wir durch unsere ProjektpartnerInnen der Universität Koblenz.

Für diesen Tag wurde uns der Kulturkeller der Schule zur Verfügung gestellt. Somit war es uns möglich, die knapp 80 teilnehmenden SchülerInnen persönlich zu begrüßen. Zunächst wurden das Projekt, der Tagesablauf sowie das Ziel des Workshops vorgestellt.

Im nächsten Schritt begaben sich die SchülerInnen in die Gruppenarbeitsphasen. In diesen diskutierten sie zunächst in Kleingruppen über ihre Zukunftsvisionen und arbeiteten daraus eine favorisierte Idee mit ersten Lösungsansätzen heraus.

Zum Abschluss stellten alle Gruppen nacheinander ihre Ideen anhand ihrer detailliert und liebevoll ausgestalteten Plakate vor. Ein besonderes Augenmerk lag thematisch aufgrund des sozialpädagogischen Berufszweiges auf den Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Beeinträchtigungen.

Das große Interesse am Projekt und die Beteiligungsbereitschaft machen uns Mut und bestärken uns darin, auch künftig solche Projekttage anzubieten.

Ein ganz herzlicher Dank geht an das Kollegium der Schule und insbesondere an Frau Doris Schulte-Schwering, die diesen Projekttag erst möglich gemacht haben und unser Smart City Projekt aus Überzeugung unterstützen.


 

 

Smart Country Convention 2022

Vom 18.-20.10.2022 fand die fünfte Smart Country Convention in Berlin statt. 

Die SCC stellt Deutschlands größte und wichtigste Kongressmesse rund um E-Government, Smart City und Smart Region dar. Sie bietet ein sehr umfangreiches, dreitägiges Programm, welches sich aus Impulsvorträgen, Informationsveranstaltungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Workshopsangeboten und vielem mehr zusammensetzt.

Wir haben diese Gelegenheit genutzt, um uns weiterzubilden, uns über Technologien zu informieren und mit unterschiedlichsten AkteurInnen ins Gespräch zu kommen. Dazu gehören beispielsweise Firmen und Dienstleistende, selbstverständlich aber auch Smart Cities aus anderen Kommunen. Insbesondere der Austausch mit Mitarbeitenden anderer Modellprojekte gab uns neue Eindrücke und Ideen für die Smarte Region Linz.

Für die Vernetzung ist diese Veranstaltung unerlässlich, daher werden wir im November 2023 wieder nach Berlin fahren und freuen uns bereits jetzt auf neue und spannende Impulse!


Fünftes Reallabor „Klimawandel & Klimaanpassung“

Am 27.09.2022 fand in der Stadthalle Linz das fünfte Reallabor mit dem Handlungsfeld „Klimawandel & Klimaanpassung“ statt.

Im Rahmen der Workshops „Smarte Bürgerservices“, „Smartes Gesundheitswesen“, „Mobilität & Fähre“, „Stadtentwicklung & Einzelhandel“ und „Klimawandel & Klimaanpassung“ wurde den BürgerInnen der Region Linz die Gelegenheit geboten, Ihre Wünsche, Ideen und Vorstellungen zu den fünf Themenbereichen einzubringen. Grundlage dafür bildeten die Erkenntnisse aus dem ersten Beteiligungsformat, der „ZukunftsWerkStadt“ sowie der Online-Befragungen, welche in Arbeitsgruppen weiterentwickelt und konkretisiert wurden.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei all den Teilnehmenden, die ihre Visionen einer Smarte Region Linz mit uns geteilt haben. Mit Hilfe dieser umfangreichen Ergebnisse können wir uns nun tatkräftig der Auswertung sowie der Entwicklung möglicher Maßnahmen widmen.








Viertes Reallabor „Stadtentwicklung & Einzelhandel“

Am 26.09.2022 fand in der Stadthalle Linz das vierte Reallabor mit dem Handlungsfeld „Stadtentwicklung & Einzelhandel“ statt.

An diesem Abend wurden wichtige Themen behandelt, die nicht nur die in der Region Linz lebenden, sondern auch die dort arbeitenden Menschen betreffen. Durch die Gespräche mit den BürgerInnen konnten wir vieles wieder aus einer neuen Perspektive betrachten und möchten uns für diesen Input ganz herzlich bedanken.








Austausch der Rheinlandpfälzischen Smart Cities in Kusel

Am 22.09.2022 hat das Smart City- Team des Modellprojekts der Kreisverwaltung in Kusel Rheinland-Pfälzische Modellprojektteams zu sich eingeladen, um einen persönlichen Austausch untereinander zu ermöglichen. Neben Bitburg-Prüm und Mayen-Koblenz war ebenfalls das Smart City-Team aus dem im Saarland gelegenen Landkreis Sankt Wendel vor Ort.

Das Team aus Kusel hat ihre bisherigen Fortschritte, aber auch die Schwierigkeiten im Projekt mit uns geteilt. Dies zeigte uns zum einen, dass wir mit vielen Problematiken nicht auf uns allein gestellt sind und gemeinsam Lösungen erarbeiten können. Zum anderen können wir nach solch einem wertvollen Austausch immer noch besser einschätzen, wo wir in unserem eigenen Projekt aktuell stehen und welche Stärken aber auch Schwächen die Region Linz derzeit aufweist.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, die Teilnehmenden nach den vielen pandemiebedingten Telefonaten und Videokonferenzen persönlich kennenzulernen und bedanken uns für den Austausch und die Gastfreundlichkeit, mit der wir in Kusel empfangen wurden. Um uns weiterhin auf dem Laufenden zu halten und  weiter vernetzen zu können, sind die nächsten Treffen bereits in Planung.  


 

 

Projekttag „Zukunftsvisionen für eine Smarte Region Linz“ am Martinus-Gymnasium

Gemeinsam mit unseren ProjektpartnerInnen der Universität Koblenz sowie der Firma Exxeta haben wir am 16.09.2022 einen Projekttag mit dem Thema „Zukunftsvisionen für eine Smarte Region Linz“ am Martinus-Gymnasium Linz durchgeführt.

Zu Beginn wurde eine Liveübertragung in alle Klassenräume ermöglicht, um allen Beteiligten das Projekt, den Tagesablauf sowie das Ziel des Workshops zu erläutern.

An diesem Tag diskutierten knapp 380 SchülerInnen der Klassen 9-13 in Kleingruppen über ihre Zukunftsvisionen. Nachdem sie die vielen entstandenen Ideen thematisch eingeordnet hatten, stellten sie diese im Anschluss visuell auf Plakaten zusammen.

Dabei entstanden die kreativsten Gestaltungen, bespickt mit spannenden Visionen und teilweise sogar schon mit ersten Lösungsansätzen. Diese stellten sie sich nach der Gruppenphase gegenseitig in ihren Klassen, beziehungsweise Kursen vor.

Zum Abschluss schalteten wir uns noch einmal live in alle Klassenräume, um uns bei den SchülerInnen, den LehrerInnen sowie bei dem Schulleiter, Herr Thomas Schmacke zu bedanken. Die Bereitschaft zur Teilnahme hat uns wirklich sehr beeindruckt, ebenso die große Unterstützung der Leitung des MGL.

Für uns war die Sicht der jungen SchülerInnen sehr erfrischend und wichtig für einen neuen Blickwinkel auf die Region. Künftig sind weitere Workshops an Linzer Schulen angedacht.


Drittes Reallabor „Mobilität & Fähre“

Am 13.09.2022 fand in der Stadthalle Linz das dritte Reallabor „Mobilität & Fähre“ statt.

Auch an diesem Abend blieben die Linzer BürgerInnen nicht untätig und erarbeiteten gemeinsam in Kleingruppen mögliche Maßnahmen, um zum einen die Mobilität in der Region Linz zu verbessern und zum anderen die Fähre nachhaltiger und effizienter zu gestalten.




Smart City und Glasfaser- zwei, die zusammengehören

Am 02.09.2022 fand in der Stadthalle in Linz eine Informationsveranstaltung über die Bedeutung des Glasfaserausbaus in der Region Linz statt.

Der Digitalisierungsbeauftragte der Verbandsgemeinde, Torsten Krümmel, machte in seinem Vortrag die Unterschiede zwischen den heute verwendeten Kupferkabeln, dem Mobilfunk und der modernen Glasfasertechnologie deutlich.

Für das Smart City- Projekt bedeutet eine leistungsfähigere Leitung natürlich, dass geplante Maßnahmen wie Bürgerbeteiligungsplattformen erheblich effizienter umgesetzt und Digitalisierungsprozesse deutlich beschleunigt werden könnten. 


Sommerfest der Vereine in Vettelschoß

Am 28.08.2022 waren wir mit unserem Smart City- Stand zu Besuch beim Sommerfest der Vereine in Vettelschoß.

Viele verbinden das Projekt in erster Linie mit der Stadt Linz. Da sich die Strategien und Maßnahmen aber auf die gesamte Region Linz beziehen, möchten wir durch die Teilnahme an Veranstaltungen auch außerhalb der Stadt präsent sein, offene Fragen klären und somit den Einbezug aller Ortsgemeinden weiter stärken.

Wir haben an diesem Tag viele interessante Gespräche führen und neue Anregungen für das Projekt mitnehmen können. Wir bedanken uns bei den Veranstaltern und der Ortsgemeinde Vettelschoß für die Teilnahmemöglichkeit sowie für die gute Organisation vor Ort.

 




Zweites Reallabor „Smartes Gesundheitswesen“

Am 24.08.2022 fand in der Stadthalle Linz das zweite Reallabor „Smartes Gesundheitswesen“ statt.

Die Teilnehmenden waren sehr produktiv und wir konnten durch die konstruktiven Diskussionen viele interessante Ideen für ein bedürfnisorientiertes Gesundheitswesen zusammentragen.

 

 








Erstes Reallabor „Smarte Bürgerservices“

Am 13.07.2022 fand der erste Workshop mit dem Handlungsfeld „Smarte Bürgerservices“ statt.

Wir haben uns sehr über die große Resonanz und rege Teilnahme gefreut. Dadurch konnten wir bereits zahlreiche interessante Erkenntnisse gewinnen, welche in die weitere Ausarbeitung des Handlungsfeldes mit einfließen werden.

 

 










Online-Befragung zu den fünf Handlungsfeldern

Die Befragung von BürgerInnen sind im Smart City- Projekt unerlässlich, da die Auswertungsergebnisse wichtige Erkenntnisse zu den Bedürfnissen, Wünschen und Ideen der BürgerInnen liefern.

Daher wurden im Rahmen des Projektes zwischen dem 12.05. und dem 10.07.2022 Onlinebefragungen zu den fünf Handlungsfeldern durchgeführt.

Es wurden zunächst wurden allgemeine Daten abgefragt, anschließend folgten einige themenspezifische Fragen zu den jeweiligen Handlungsfeldern.

Leider ist ein Teil der Fragebögen durch die Deaktivierung eines Nutzerkontos eines Dienstleisters verloren gegangen, weswegen die Befragung zu den Handlungsfeldern „Smartes Gesundheitswesen“ und „Smarte Bürgerservices“ ein zweites Mal durchgeführt wurde. Dieser Vorfall lehrt uns, im weiteren Projektverlauf noch mehr Wert auf die Datensicherung zu legen. Digitalisierung und Cloudifizierung bergen eben auch Fallstricke, die uns künftig nicht mehr aus dem Tritt bringen werden.

Ihre vielzählige Beteiligung hat uns sehr beeindruckt und wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihr Engagement, die Region Linz aktiv mitzugestalten!


Forever young? Seniorentag 2022

Am 09.07.2022 haben wir mit unserem Stand der Smarten Region Linz an dem Seniorentag der Verbandsgemeinde Linz teilgenommen.

Für unser Projekt ist es überaus wichtig, Menschen jeden Alters in Entwicklungsprozesse einzubeziehen und zur aktiven Teilnahme zu bewegen. Um einen regelmäßigen Dialog zwischen AkteurInnen und BürgerInnen zu stärken, haben wir den Seniorentag auf dem Markplatz von Linz als Chance gesehen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und offene Fragen zu klären.

Wir freuen uns, dass wir Teil dieser Veranstaltung sein durften und bedanken uns bei den ehrenamtlichen VeranstalterInnen für die tolle Organisation.






Regionalkonferenz in Wolfsburg

Am 06.07.2022 hat das Smart City-Team an der Regionalkonferenz mit dem Titel „die Smart-City-Strategie wird Wirklichkeit: Maßnahmen zielgerichtet gestalten“ in Wolfsburg teilgenommen.

Diese Veranstaltungen dienen dem Austausch und der Vernetzung mit anderen Städten, die ebenfalls eine Smart City- Strategie entwickeln oder bereits entwickelt haben.

Für uns ist es sehr wichtig, ein Netzwerk zu schaffen, in dem man regelmäßig über seine gemachten Erfahrungen sprechen und gleichzeitig von denen anderer Städte lernen kann. In den Gesprächen kristallisiert sich meist sehr schnell heraus, vor welchen Herausforderungen und Problematiken man steht und wo die Schnittstellen liegen. Dies eröffnet die Möglichkeit, sich diesen gemeinsam zu stellen und einander bei der Entwicklung von Lösungsansätzen zu unterstützen.


Die erste „ZukunftsWerkStadt“ war ein voller Erfolg!

Am 29.06.2022 fand mit der „ZukunftsWerkStadt“ das erste Beteiligungsformat des Modellprojekts „Smarte Region Linz“ statt. Nach einer kurzen Begrüßung wurden in 5 Arbeitsgruppen zu den Themen „Bürgerservices“, „Mobilität & Fähre“, „Gesundheitswesen“, „Stadtentwicklung & Einzelhandel“ sowie „Klimawandel & Klimaanpassung“ die ersten Erkenntnisse aus der Analysephase und der Onlinebefragung von den ProjektpartnerInnen vorgestellt.

Auf dieser Basis wurde mit den TeilnehmerInnen der jeweiligen Gruppen diskutiert und eine Priorisierung vorgenommen, welche Ideen für die Region Linz besonders interessant sind und welche Aspekte noch fehlen und zu ergänzen sind. In spannenden Diskussionen wurden viele kreative und konstruktive Vorschläge erarbeitet, so beispielsweise der Aufbau eines E-Carsharing-Angebotes, die Schaffung von zentralen digitalen Angeboten für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen oder die Ermöglichung einer Online-Terminvergabe für DienstleisterInnen. Nach zwei produktiven Gruppenphasen waren die Pinnwände und Poster mit großartigen Ideen und Wünschen gefüllt. Die Entscheidung, welche Projekte umgesetzt werden, erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im Entwicklungsprozess.

Die wertvollen Erkenntnisse aus der „ZukunftsWerkStadt” werden durch das Projektteam ausgewertet, aufbereitet und im Rahmen von themenbezogenen weiteren Veranstaltungen, den sogenannten „Reallaboren“, weiterentwickelt und konkretisiert.












Auftaktveranstaltung „Smarte Region Linz“

Am 12.05.2022 fand die erfolgreiche Auftaktveranstaltung „Smarte Region Linz“ in der Stadthalle Linz am Rhein statt. 

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurde den rund 150 interessierten Gästen das Modellprojekt „Smarte Region Linz“ mit seinen Maßnahmenschwerpunkten und Mitgestaltungsmöglichkeiten vorgestellt. Anschließend bestand die Möglichkeit, Fragen zu stellen und vor Ort mit den ExpertInnen ins Gespräch zu kommen.